Stand der Dinge

Hallo liebe Freunde der Akaflieg,

da durch die Schließung des Flugplatzes wenig von der Jungen Gruppe nach draußen dringt, gibt es nun ein kleines Update:

Flug- und Werkstattbetrieb:

Leider ist KDF und unsere Werkstatt in Garching für aktuell geschlossen. Das bedeutet natürlich auch, dass sich die Arbeiten am Schlacro verzögern und die Winterwartung pausiert werden musste.

Darüber hinaus gab es im Februar leider eine kleine Kollision zwischen einem Möbeltransporter und unserer ASK21. Dabei wurde das Seitenruder und der Hänger beschädigt, beides befindet sich derzeit noch in der Reparatur.

Schulungswoche:

Leider muss dieses Jahr auch die Schulungswoche verschoben werden, derzeit steht noch nicht fest, wann sie stattfindet.

Wenn ein Ende der Sperrungen absehbar ist, werden wir einen Termin festlegen. Die Flugschüler freuen sich natürlich auch auf den Start der neuen Flugsaison😊

Digitalisierung:

Die Corona-Krise hat auch ihre positiveren Seiten. Sie hat die Digitalisierung alter Akaflieg-Dokumente stark voran getrieben. Neben der wöchentlichen Versammlung per Telefonkonferenz, wurde bei uns nun auch flächendeckend das Home Office eingeführt.

Zusätzlich wird das freitägliche Weißwurstfrühstück nun über Skype gehalten, wöchentlich nimmt dort die Beteiligung zu.

Mü 32:

Dass man momentan den Hintern nicht in die Luft, geschweige denn lange aus dem Haus bekommt, mag zwar die Flugstunden dieser Saison etwas drücken, aber zumindest die Mü 32 darf sich derzeit über zusätzliche Arbeitsstunden via Home-Office freuen.

In Kürze folgt ein Bericht zum aktuellen Stand des Reißmeisters.

Anwärter:

Für die Anwärter haben wir dieses Jahr eine Sonderregelung eingeführt:

  • Es werden für die Flugberechtigung 2020 nur 150 Arbeitsstunden benötigt
  • Ab 100 Stunden gibt es eine vorläufige Flugberechtigung, die nach 6 Wochen ab Ende der Einschränkungen erlischt, wenn die 150 Arbeitsstunden bis dahin nicht gesammelt werden. 
  • Leute mit mehr als 150h können sofort mit dem Sammeln der Arbeitsstunden für 2021 beginnen

Viele der diesjährigen Anwärter hätten die 200h nicht geschafft. Um dennoch genügend Nachwuchs aufzunehmen, haben wir beschlossen die Stunden etwas nach unten zu korrigieren. Die Anwärteraufnahme und das Sauessen werden zeigen, ob sich unter ihnen fähige Akaflieger befinden.

Der aktuellen Situation zum Trotz, hoffen wir natürlich dennoch auf eine schöne Flugsaison 2020 und ein baldiges Ende der Einschränkungen.

Viele Grüße,

Lars „Kazzlack“ Pfüller

Menü schließen
de_DE
en_US de_DE