Alpenfluglehrgang 2014

Vom 2. bis zum 10. Mai fand in Königsdorf der Idaflieg Alpenfluglehrgang statt. Akaflieger aus ganz Deutschland waren eingeladen, bei uns das Fliegen im Gebirge zu trainieren. Neben 10 Gästen aus Aachen, Braunschweig, Dresden, Karlsruhe und Wilhelmshaven nahmen auch 8 Münchner Akaflieger teil, um ihre Kenntnisse im Gebirgsflug zu vertiefen. Trotz durchwachsenem Wetter konnte in zahlreichen Streckenflügen und Vorträgen ein weitreichender Einblick in die fliegerischen Besonderheiten der Alpen aufgezeigt werden. 

Erkundung der Alpen

FLugzeuge vorm Hangar

Vom 2. bis zum 10. Mai fand in Königsdorf der Idaflieg Alpenfluglehrgang statt. Akaflieger aus ganz Deutschland waren eingeladen, bei uns das Fliegen im Gebirge zu trainieren. Neben 10 Gästen aus Aachen, Braunschweig, Dresden, Karlsruhe und Wilhelmshaven nahmen auch 8 Münchner Akaflieger teil, um ihre Kenntnisse im Gebirgsflug zu vertiefen.

Der Lehrgang begann am Freitag nach der Anreise mit dem Eröffnungsbriefing. Cheftrainer Benny Bachmaier vermittelte den Teilnehmer einen ersten Eindruck von den fliegerischen Möglichkeiten, die die Alpen bieten. Leider konnten diese aus meteorologischen Gründen am Samstag noch nicht ausgenutzt werden. Um die Schlechtwetterzeit zu überbrücken, ging es daher mit theoretischem Unterricht los und das engagierte Trainerteam hielt einige Vorträge zu Flugtechnik, Meteorologie und Außenlandemöglichkeiten. Am Sonntag meinte Petrus es dann besser mit uns und angeleitet von 5 Trainern erhoben sich die Lehrgangsteilnehmer zum ersten Flugtag in die Berge, auch wenn das Wetter wohl eher zum Flachlandfliegen einlud.

Am Montag wurde das Wetter aber bereits deutlich besser, so dass auch größere Strecken möglich waren. Auch die folgenden Tage waren mit zwei Ausnahmen fliegbar, so dass das gesamte Teilnehmerfeld auf seine Kosten kam. An den Schlechtwettertagen standen weitere Vorträge von Gastreferenten auf dem Programm, so dass das Geheimnis der Thermikentstehung in den Bergen ebenso wie die Luftraumstruktur in Österreich ein wenig gelüftet werden konnte. Auch das tiefe Fliegen am Hang wurde ausgiebig in Theorie und Praxis beleuchtet. Schließlich reichte die Zeit auch noch für ein wenig Freizeit, einen Besuch der Flugwerft in Schleißheim und das ein oder andere gute Abendessen in Königsdorf. Am folgenden Samstag endete der Lehrgang dann auch schon mit einem letzten guten Flugtag. 

Erkundung der Alpen

FLugzeuge vorm Hangar

Menü schließen
de_DE
en_US de_DE