Das erste zu Ende geführte Motorflugzeug der Akaflieg München sollte bei Konstruktion und Bau unkompliziert und im Betrieb billig sein. Es wurde ein 20 PS starker DKW-Motor eingebaut. Mit dieser Maschine erreichte der 280kg leichte Tiefdecker 130km/h im Horizontalflug. Später wurde der DKW-Motor gegen einen 16PS-Motor ausgetauscht, was die Horizontalgeschwindigkeit auf 105km/h reduzierte. Die Mü8 hatte eine offene Pilotenkabine und achteinhalb Meter Spannweite.
Spannweite 8,6 m
Flügelfläche
10 m²
Streckung
7,4
Flächenbelastung
28 kg/m²
Profil
Göttingen 633
Rüstgewicht
180 kg
Fluggewicht
280 kg
Sinkgeschwindigkeit
1,5 m/s
Menü schließen
de_DE
en_US de_DE